beim SV Grün-Weiß Beckedorf
Rhythmische Sportgymnastik
beim SV Grün-Weiß Beckedorf
Bezirksmeisterschaften 2014 in Ritterhude In diesem Jahr waren wir wieder in der Sporthalle Moormannskamp in Ritterhude zu Gast, wo die SG Platjenwerbe die diesjährigen Bezirksmeisterschaften ausrichteten. Wir waren mit 5 Gruppen und 13 Einzelgymnastinnen am Start. Und die Gruppen machten uns gleich zu Beginn richtig Spaß. In der Kinderklasse bis 8 feierten wir gleich einen Doppelsieg. Unsere erste Mannschaft wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und setzte sich mit zwei schönen Durchgängen an die Spitze und wurde verdient Bezirksmeister 2014. Die Überraschung schaffte unsere ganz junge zweite Mannschaft bei ihrem ersten Wettkampf, die sich auf Anhieb den zweiten Platz sicherten. Auch im Junioren-Wettkampf behielt unsere neu zusammengestellte Gruppe klar die Oberhand gegen die Konkurrenz aus Platjenwerbe. Überraschend hingegen der Sieg unserer zweiten Mannschaft in der FWK, die ihre neue Übung trotz Trainingsrückstand mit nur kleinen Verlusten auf die Wettkampffläche brachte und dank der Konstanz der zwei Durchgänge sich gegen die im ersten Durchgang fehlerfreien Schwaneweder durchsetzten. Nach dem ersten Durchgang noch im Goldrennen musste unsere 1.Mannschaft nach Fehlern im zweiten alle Siegambitionen aufgegeben und sicherte sich Bronze vor den zwei Gruppen der SG Platjenwerbe. Ergebnis Gruppe Einzel: Kinderklassen: Wenig Gymnastinnen waren leider in den Kinderklassen am Start. In den Wettkämpfen, in denen die komplette Anzahl der ausgeschrieben Übungen geturnt wurden, waren sogar jeweils nur eine Gymnastin am Start. So konnten Feli (KLK 7) und Luisa (KLK 8) ihre Goldmedaillen ohne Konkurrenz entgegennehmen. Beide zeigten aber eine gute Leistung. Luisa hat sich damit für die Landesmeisterschaft qualifiziert. In Felis Alterstufe finden keine Landesmeisterschaften statt. Im reduzierten Wettkampf der Altersstufe 8 zeigte Amelie eine sehr konzentrierte Übung und durfte sich so bei der Siegerehrung sehr über die erste Einzelmedaille (Silber) freuen. Stark verbessert zu den bisherigen Wettkämpfen zeigte sich Leonie im reduzierten Wettkampf der KLK 9. Saubere Elemente und eine schöne Ausführung verhalfen ihr zum verdienten Sieg. Ergebnis Kinderklassen Schülerwettkampfklasse: Gleich 12 Gymnastinnen gingen in den Wettkampf der Schülerwettkampfklasse, darunter vier Beckedorferinnen. Ihrer Favoritenrolle wurde dabei Natalie gerecht. Sie turnte vor allem ihre Übungen ohne Handgerät und mit dem Reifen sehr sauber durch. Nur in die ganz neue und schwierige Keulenübung schlichen sich zwei Geräteverkuste ein. Nervös startete Jolina in den Wettkampf. Zwar zeigte sie eine sehr gute Übung ohne Handgerät, aber wir Trainer merkten ihr die Vorsicht an. Doch von Übung zu Übung steigerte sie sich und verpasste so, als 4., nur knapp das Treppchen, darf sich aber auch über ein Ticket zu den Landesmeisterschaften freuen. Carrie turnte das erste Mal einen kompletten Dreikampf und behauptete sich in dem Feld der 12 Gymnastinnen achtbar. Platz 5 war der Lohn. Eske hat nicht ihren besten Tag. Sie verlor durch unsaubere Elemente viele wichtige Punkte und belegte so im eng umkämpften Feld zwischen Platz 5 und 7 leider nur Rang 7. Ergebnis SWK Juniorenwettkampfklasse: Extrem nervös, das ist es, was unsere Junioren im Moment am Besten beschreibt. Sie trainieren so fleißig und zeigen im Training viele verlustfreie Übungen, doch im Wettkampf wollen sie dann alle zuviel. Das am besten im Griff hatte Lena. Sie holte in allen drei Übungen die höchste Note im JWK-Feld und gewann so überlegen. Mit ihrer Seilübung erhielt sie sogar die höchste Note des Tages. Einen ordentlichen Wettkampf zeigte Theresa, die sich so langsam wieder an ihre Form aus dem letzten Jahr herankämpft und sich Bronze sicherte. Sie schaffte sich so knapp vor Kristina zu platzieren, die alle Medaillenhoffnungen nach einer verturnten Seilübung begraben musste. Mit dieser Leistung haben sich alle drei für die Landesmeisterschaften qualifiziert. Ergebnis JWK Freie Wettkampfklasse: Noch nicht wieder voll im Training ist Katrin in diesen Wettkampf gestartet. Nach einer sehr schönen Ballübung musste sie allerdings nach ein wenig unsauberen Übungen mit dem Seil und den Keulen zu viele Abzüge in Kauf nehmen und sich so mit Silber begnügen. Direkt dahinter Magdalena, die drei ordentliche Übungen zeigte, aber durch kleine Unsauberkeiten ebenfalls ein paar Zehntel einbüßte. Aber auch diese beiden haben sich sicher für die Landesmeisterschaft qualifiziert. Ergebnis FWK Wenn man bedenkt, dass wir im Winter kaum Hallenzeiten haben, waren diese Bezirksmeisterschaften ein gelungener Wettkampfauftakt.