beim SV Grün-Weiß Beckedorf
Rhythmische Sportgymnastik
beim SV Grün-Weiß Beckedorf
Niedersachsen-Cup 2014 in Schwanewede In diesem Jahr waren wir der Ausrichter des Niedersachsen-Cups. Und dieses Mal gab es ein nicht einkalkuliertes Hindernis: Es war der heißeste Tag des Jahres und die Luft in der Halle wurde von Minute zu Minute unerträglicher. Darum dieses Mal gleich zu Beginn ein großes Dankeschön an alle Helfer! Alle, die am Freitag beim Aufbau mit angepackt haben (anstatt den Abend gemütlich draussen zu verbringen) alle, die am Samstag dafür gesorgt haben, dass die Veranstaltung “rund” lief (soviel trinken wurde wohl noch bei keinem Wettkampf ausgeschenkt) und alle, die nach einem langen Wettkampftag dafür gesorgt haben, dass der Abbau schnell über die Bühne ging. Ein harter Tag war es vor allem für die Gymnastinnen und die Kampfrichter, doch auch sie hielten bis zum Abend durch und sorgten so für einen schönen entspannten Saisonabschluß. Unsere Gymnastinnen zeigten sich noch mal in guter Form und durften sich über viele Medaille freuen: Gruppe (KK bis 8): 2. SV Beckedorf I, 3. SV Beckedorf II Feli (KLK 7): 2. ohne Handgerät, 3. Ball Amelie (KLK 7): 8. ohne Handgerät, 6. Ball Luisa (KLK 8): 1. Reifen, 3. ohne Handgerät Friederike (KLK 8): 6. ohne Handgerät Carina (KLK 8): 8. ohne Handgerät Lara (KLK 8): 10. ohne Handgerät Josephine (KLK 8): 11. ohne Handgerät Lika (KLK 8): 12. ohne Handgerät Leonie (KLK 9): 5. Reifen, 11. ohne Handgerät Natalie (SWK): 1. Reifen und Keule Jolina (SWK): 2. Keule, 3. ohne Handgerät Carrie (SWK): 5. Reifen, 13. ohne Handgerät Theresa (JWK): 1. Seil und Ball Magdalena (FWK): 1. Seil, 3. Keule Ergebnis Gruppe Ergebnis Einzel Dieses merkte man ihnen dann auch beim Training an und wir Trainer mussten viel Aufbauarbeit leisten. Nach den sehr soliden Trainingsleistungen zu Hause machten wir uns nun ein wenig Sorgen und gingen nun alle ein wenig nervös ins Bett. Den nächsten Tag konnten wir ausschlafen, denn die Beiden waren in eine späte Startgruppe gelost. Somit hatten wir noch mehr Zeit richtig nervös zu werden... Beim Einturnen dann erstmal das gleich Spiel wie am Vortag. Viel zu nervös agierten die Beiden und wir mussten immer wieder eingreifen. Doch dann trauten wir unseren Augen nicht. Auf der Wettkampffläche riefen beide ihre Trainingsleistungen voll und ganz ab und belohnten sich so selbst für die fleißigen Trainingseinheiten im Vorfeld. Als 15. und 24. aus Norddeutschland sind sie nach Koblenz gereist. Hier belegten sie die tollen Plätze 21 (Lena) und 28 (Kristina). Eine tolle Steigerung für Beide! Ergebnis JWK Bei schönem Wetter durfte nach dem Wettkampf natürlich der Besuch am Deutschen Eck nicht fehlen und mit einem Abendessen am Rheinufer beendeten wir den gelungenen Tag.