beim SV Grün-Weiß Beckedorf
Rhythmische Sportgymnastik
beim SV Grün-Weiß Beckedorf
Landesmeisterschaften 2015 in Groß Schneen Bei den meisten von uns zeigte der Wecker an diesem Morgen eine “4” vorne an. Die diesjährigen Landesmeisterschaften fanden in Groß Schneen bei Göttingen statt und das bedeutete für uns extrem frühes aufstehen. Doch Müdigkeit durften die Gymnastinnen an diesem Tag nicht zeigen, denn es ging in einem langen Wettkampf um die Tickets für die nationalen Wettkämpfe. Gleich zu Beginn wollten sich unsere beiden Gruppen die Tickets für den Deutschland-Cup in Chemnitz sichern. Unsere Juniorengruppe machte uns dabei, wie schon im letzten Jahr, kurzzeitig ein wenig Sorgen. Schon beim Einturnen wirkten sie nicht ganz wach und das setzte sich leider auch im Wettkampf weiter fort. Viele Verluste und Tüdler in ihrer Übung mit den fünf Seile führten zu hohen Punktanzügen und somit mussten sie sich mit Platz 4 begnügen. Ihr Lieben, wir wissen, dass Ihr das könnt! Hinfallen, aufstehen, Krönchen richten und dann machen wir es so, wie im letzten Jahr ;-) 5 Bänder, das ist das neue Programm der FWK-Gruppen. Dass alle damit noch Probleme haben zeigte sich in dem hochkarätigen Feld an diesem Tag. Keine Gruppe kam fehlerfrei durch. Auch unsere Gruppe hatte gleich mehrere Geräteverluste bei ihren beiden “Problem”-Wechseln. Doch sie liessen sich nicht irritieren, atmeten einmal tief durch und turnten dann weiter, als wenn nichts passiert war. Der Lohn: Ganz viele Komplimente für die Choreographie und der Landestitel 2015! Ihr habt ihn euch mit eurem Trainingsfleiß echt verdient! Im Einzel ging es dann mit den Leistungsklassen weiter. Wir waren dort mit Feli (KLK 8) und Luisa (KLK 9) vertreten. Beide machten Ihre Sache gut und durften sich am Ende jeweils über die Silbermedaille freuen.   Gleich 17 Gymnastinnen gingen in der JWK an den Start. Unter ihnen 3 Beckedorferinnen. Theresa, Natalie und Lena mussten gegen die starke Konkurrenz einen fehlerfreien Wettkampf hinlegen um die Chance auf eines der ersehnten Tickets für die Regionalmeisterschaft zu haben. Alle drei waren super nervös und dass sie mit alle mit dem Band starten mussten machte sie nicht ruhiger. Ein wenig zu viel Pech hatte Theresa. Sie baute in jede Übung Fehler ein und musste so hohe Abzüge in Kauf nehmen. Schade Theresa, aber wir wissen, dass du das besser kannst. In Kiel geht es in die nächste Runde! Ein wenig unsere Überraschung der Saison ist Natalie. Sie hat den Sprung zu den Junioren super hinbekommen und präsentiert sich in dieser Saison wesentlich selbstsicherer. Trotz kleiner Fehler schaffte sie Platz 7 und die Qualifikation zu den Regionalmeisterschaften. Glückwunsch und weiter so! Unsere Dritte im Bunde, Lena, turnte um die Medaillen mit. Wie alle unsere Gymnastinnen zeigte sie ein komplett neues Programm. Und sie steigerte sich von Übung zu Übung. Auch wenn es am Ende “nur” zu Bronze reichte. Das war ein richtig schöner Wettkampf, bravo!   Nach einem sehr langen Wettkampftag folgte noch die FWK. Kristina turnt das erste Jahr in dieser Stufe und wir wussten, dass man auch hier nur fehlerfrei eine Chance hatte. Und auch Kristina war sehr nervös. So war sie an diesem Tag leider sehr unsauber in ihren Körperelementen und musste sich so mit niedrigen D- Noten zufrieden geben. So hatte sie in diesem ausgeglichenen Feld leider keine Chance. Aber als Jüngste in dieser Stufe ist das auch nicht schlimm. Kristina, einfach so fleissig weiterarbeiten! Auch wenn nicht alle unsere “Träume” an diesem Tag in Erfüllung gegangen sind, waren es doch erfolgreiche Landesmeisterschaften für uns. Nun heißt es kurz durchschnaufen, bevor es dann mit der Vorbereitung für die weiteren Wettkämpfe geht. Und nun noch was in eigener Sache: Vielen, vielen Dank an die lautstarke Unterstützung! DAS WAR DER HAMMER! Bis zur letzten Übung habt Ihr hinter unseren Gymnastinnen gestanden und habt die Halle gerockt. DANKE und weiter so ;-)  Ergebnisse folgen sobald sie vorliegen.